Musiklusion Pilotprojekt

Mit der Vision Menschen mit Beeinträchtigungen eigenständiges Musizieren zu ermöglichen, initiierte und realisierte Andreas Brand Musiklusion – Barrierefreies Musizieren mit digitalen Medien. Das Projekt eröffnet Menschen, die aufgrund ihrer motorischen und geistigen Einschränkung kein herkömmliches Musikinstrument erlernen können, einen besonderen Zugang zur Musik. Mit Hilfe von verschiedenen Sensoren, Druckknöpfen, Mikroprozessoren, Laptops, Lautsprechern und einer speziellen Software wurden individuelle, an die Klangvorlieben und motorischen Fähigkeiten der Menschen mit Behinderung angepasste Musikinstrumente entwickelt.


Von Oktober 2015 bis Februar 2016 entstand das Pilotprojekt im Förder- und Betreuungsbereich der Lebenshilfe Tuttlingen. Mit klanglichen und haptischen Prototypen wurden über Wochen hinweg verschiedene Versuchsreihen ermöglicht und erste Musizierversuche erprobt, anschließend die erfolgreich evaluierten technischen Komponenten in feste Installationen aus Holz integriert. Der Zusammenbau der Instrumente erfolgte in der hauseigenen Schreinerei der Lebenshilfe.


Prototyp Infrarot-Gitarre

Jochen Weier, Projektbegleiter in der Lebenshilfe ist fasziniert: „Für alle Beteiligten ist dieses Projekt eine unglaubliche Bereicherung – die Musik ist richtig bei uns eingekehrt. Durch die neuen Instrumente finden auch im Gruppengeschehen zwischen den einzelnen Gruppenmitgliedern neue bzw, erweiterte Interaktionen statt.“ Darüber hinaus stellt Betreuer Rainer Nassal bereits eine Verbesserung der motorischen Fähigkeiten durch das regelmäßige Musizieren fest. „Ein ebenso positiver Nebeneffekt ist die Förderung des Selbstwertgefühls.“, so Nassal.


Kristof Puhlmann musiziert bei einer Projektpräsentation

Neben einer Spendensumme an Geldmitteln über 2.600 EUR profitierte das Projekt auch durch Sachspenden. Zu den Unterstützern gehören: audity GbR, Konstanz; Dr. Peter und Ursula Munz, Tuttlingen; Familie Brand, Tuttlingen; Familie Jozinovic, Gosheim; Gsellinger Ingenieurbüro, Trossingen; Holztechnik Roland Haller, Hausen o.V.; Karl Storz GmbH & Co. KG, Tuttlingen, LIONS Club Hilfswerk Tuttlingen e.V.; Landkreis Tuttlingen; WERMA Signaltechnik GmbH & Co.KG, Rietheim-Weilheim.

Im Rahmen einer lebenshilfeinternen Präsentation lernte auch Stefan Ahlhaus, Personalleiter der Karl Storz GmbH & Co.KG, die Musikinstrumente im Detail kennen. „Der Ansatz, den das Projekt verfolgt ist hoch innovativ! Wenn man sieht, wie viel Spaß die Menschen mit Behinderung beim Musizieren mit den elektronischen, selbst zusammengebauten Musikstationen haben, weiß man, dass Herr Brand und die Mitarbeiter der Lebenshilfe Außergewöhnliches geschaffen haben!“

Das Pilotprojekt Musiklusion wurde im Jahr 2016 mit dem B.Braun Preis für soziale Innovationen ausgezeichnet.

➩ Mehr Musiklusion