Sozialer Innovationspreis für Musiklusion

Das Pilotprojekt Musiklusion wurde im April 2016 mit dem ersten Platz und einem damit verbundenen Preisgeld von 12.500 € beim B.Braun Preis für soziale Innovationen ausgezeichnet worden. Insgesamt hatten sich 89 Initiativen beworben, zehn davon haben im Finale ihre Projekte vor der Jury präsentiert.


Feierliche Preisübergabe im Aesculapium Tuttlingen

Der gemeinsam von der B. Braun-Sparte Aesculap in Tuttlingen und der Zeppelin Universität Friedrichshafen ausgerichtete Wettbewerb richtete sich an Initiativen, die gesellschaftlichen Problemen auf eine interdisziplinäre und innovative Weise wirksam begegnen.


Antje Bostelmann, Andreas Brand, Prof. Dr. Insa Sjurts, Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel

Antje Bostelmann von der Klax Gruppe aus Berlin hielt die Laudatio. Musiklusion begeisterte sie umgehend, „da durch diese gute Idee scheinbar Unmögliches möglich gemacht wird“.


Ursula Munz (Lebenshilfe Tuttlingen), Andreas & Tatjana Brand, Prof. Michael R. Hampel (Musikhochschule Trossingen)

Die Jury bestand aus Thomas Albiez von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, I.K.H. Stephanie Prinzessin von Baden, dem Tuttlinger Oberbürgermeister Michael Beck, Antje Bostelmann von der Klax-Gruppe, Dr. Berthold Broll von der Stiftung Liebenau, Volker Kauder MdB sowie Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel und Prof. Dr. Insa Sjurts.

➩ Mehr Musiklusion